Kurze Laufzeit

Familiengeführt

Beliebt

Agrícola y Ganadera Toqui ist ein familiengeführter Landwirtschaftsbetrieb aus Chile, der sich auf den Haselnussanbau für den nationalen und internationalen Markt spezialisiert hat. Eine 388 kWp große Solaranlage soll den Betrieb in Zukunft mit sauberem Solarstrom versorgen. Mit dieser zweiten Kampagne werden 90 kWp finanziert.

© 2022 Toqui II

Agrícola y Ganadera Toqui

Der 1993 gegründete, familiengeführte Landwirtschaftsbetrieb Agrícola y Ganadera Toqui ist Teil der Gibraltar Group und befindet sich in der Kommune Pelarco in der Region Maule, 250 km südlich der Hauptstadt Santiago.

Der Haselnussanbau begann bei Toqui bereits im Jahre 1994 mit der ersten, 15 Hektar großen Haselnussplantage der europäischen Sorte Barcelona. Die Anbaufläche wuchs stetig und beträgt mittlerweile mehr als 350 Hektar, hauptsächlich bepflanzt mit den Sorten Barcelona und Giffoni. Momentan beschäftigt der Betrieb 38 Festangestellte. Toqui beliefert sowohl den nationalen als auch internationale Märkte, wobei der Großteil der Haselnüsse von Ferrero abgenommen wird.

Mit dem Blick auf zukünftige Generationen bemüht sich das Unternehmen darum, ein Gleichgewicht zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten zu schaffen.

Mehr anzeigen

Nachhaltigkeit gehört zu unseren Kernwerten. Wir sind davon überzeugt, dass Wirtschaftlichkeit und Respekt vor Mensch und Natur Hand in Hand gehen müssen. Mit der neuen Solaranlage können wir in Zukunft sauberen Solarstrom beziehen und unseren CO2-Fußabdruck verringern.

Alvaro Gonzalo De Ugarte Serra, Generaldirektor Agrícola y Ganadera Toqui

Über das Land

Chile ist ein sehr vielfältiges Land, das sich über eine Strecke von 4.200 km entlang der  Westküste des südamerikanischen Kontinents erstreckt. Aufgrund der Länge des Landes beherbergt Chile die unterschiedlichsten Naturräume, darunter die Atacama-Wüste im Norden, gemäßigte Regenwälder in der Mitte des Landes und die berühmten Bergketten und Gletscher des chilenischen Patagoniens. Die meisten Chilenen  wohnen in der im Verhältnis zum Rest des Landes dicht besiedelten Mitte des Landes. Rund ein Drittel der knapp 15 Millionen Einwohner Chiles wohnen alleine im Ballungsraum der Hauptstadt Santiago de Chile. Die einkommensstarke Wirtschaft des Landes und die hohe Lebenserwartung seiner Bewohner machen Chile zu einem der wirtschaftlich und sozial stabilsten und wohlhabendsten Länder Südamerikas.

Mehr anzeigen

Die Solaranlage

Es handelt sich bei der Photovoltaikanlage um ein Freiflächen-System. Der hier zu finanzierende Teil der Anlage verfügt über eine Leistung von 90 kWp mit 166 Solarmodulen von Jinkosolar des Modells JKM-545M-72HL4-TV sowie einem Wechselrichter der Firma Huawei. Der erwartete Stromertrag beträgt 122 MWh/Jahr.

Der Endkunde Agrícola y Ganadera Toqui ist und bleibt ans Stromnetz des staatlichen Energieversorgers angeschlossen. Der Kunde hat die Möglichkeit, überschüssigen Solarstrom vergütet in das nationale Stromnetz einzuspeisen. Die Erlöse daraus erzielt einzig der Endkunde. In der Nacht oder an bewölkten Tagen, wenn nicht genug Solarenergie produziert wird, bezieht das Unternehmen weiterhin Strom aus dem Netz. Ausgehend von den historischen Stromverbrauchszahlen kann Agrícola y Ganadera Toqui mit der 90 kWp Solaranlage durchschnittlich rund 78 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.

Das Projekt ist die zweite Phase eines größeren Solarprojektes für Agrícola y Ganadera Toqui mit einer Gesamtkapazität von 388 kWp.

Generalunternehmer: Ecoi Energía Solar

Das Unternehmen Ecoi Energía Solar bietet seinen chilenischen Kunden ein Rundumpaket aus Beratung, Planung, Installation und Betreuung von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen an. Die Firma installiert seit 2018 vor allem für landwirtschaftliche Unternehmen sowohl Aufdach- als auch Freiflächen-Systeme und beschäftigt momentan 18 Mitarbeiter*innen.

Selbsterklärtes Ziel des Generalunternehmers ist es, durch Förderung von Solarenergie und Energieeffizienz zum Kampf gegen den Klimawandel beizutragen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits mehr als 10.000 m² an Solarmodulen installiert. Das bisher größte Projekt hat eine Größe von 495 kWp. 

Als Generalunternehmer für das Projekt ist Ecoi Energía Solar für die technische Planung und Umsetzung der Solaranlage verantwortlich und übernimmt auch die lokale Wartung.

Mehr anzeigen

Ihre persönliche CO2-Bilanz

Je 1.000,- Euro Darlehen werden etwa 0,81 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Durchschnittlich verursacht ein Mensch in Deutschland einen Carbon-Footprint von ca. 7,69 Tonnen CO2 pro Jahr (siehe hier, Stand 2020). Über die Investitionsdauer von 4 Jahren, werden pro 1.000,- Euro Darlehen 3,25 Tonnen CO₂ eingespart.

Lesen Sie mehr dazu im Blogartikel Impact bei ecoligo: Wie wir die CO₂-Einsparungen unserer Projekte berechnen.

Sustainable Development Goals

Dieses Projekt unterstützt die Sustainable Development Goals 7 (‚Bezahlbare und saubere Energie‘) und 13 (‚Maßnahmen zum Klimaschutz‘) der Vereinten Nationen.

Aktuelle Informationen zu COVID-19

In Chile gab in den letzten zwei Wochen 76.306 bestätigte Corona-Fälle. Aktuell haben 90 % der Bevölkerung mindestens eine Zweitimpfung und 109,1 % davon bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten (Stand: 09.06.2022). Seit April 2022 gilt in Chile der neue nationale Plan „Seguimos cuidándonos, Paso a Paso“, der in Abhängigkeit vom örtlichen Covid-19-Geschehen Städte und Gemeinden in die Stufen geringe, mittlere und hohe gesundheitliche Auswirkungen unterteilt. Je nach Stufe unterscheiden sich die geltenden Einschränkungen. Pelarco befindet sich derzeit in der Stufe „geringe gesundheitliche Auswirkungen“.

Regionaler Impact

Bis zur Jahrtausendwende setzte Chile vor allem auf die Nutzung von Wasserkraft zur Erzeugung von Strom und Energie. Um dem stetig steigenden Strombedarf zu begegnen, setzte das Land seitdem vermehrt auf die Nutzung von Öl, Gas und Kohle, sodass sich der Anteil an Wasserkraft im Strommix langsam verringert hat. Heute speisen sich rund 40% des chilenischen Stroms aus fossilen Brennstoffen. Dies will die Regierung nun ändern und hat sich zu einer deutlichen Reduzierung der Treibhausgasemissionen und einem starken Ausbau der erneuerbaren Energien bekannt. Der Plan geht auf: Während 2014 nur rund 6% des chilenischen Strommixes aus der Nutzung von Wind und Solar stammten, liegt der Anteil heutzutage bei über 20%. Ideale Bedingungen sowie günstige Preise für die Technologie machen Solarstrom in Chile besonders attraktiv – und zum günstigsten Solarstrom in ganz Südamerika.

5%
4 Jahre
30.04.2027
30.04.
Finanzierungsvolumen:
96.000 €
Darlehensart:
Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus:
jährlich, nachschüssig (act / 365)
Verfügbar ab:
13.06.2022
Mindestanlagebetrag:
100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag:
Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, jedoch maximal 10.000 €.

Zahlungsplan (5% Zinsen p.a.)

Jahr
Datum
Zahlung Brutto
Davon Zinsen
Davon Tilgung
Status
Jahr
0
Datum
30.04.2023
Zahlung Brutto
439,73 €
Davon Zinsen
439,73 €
Davon Tilgung
0,00 €
Status
ausstehend
Jahr
1
Datum
30.04.2024
Zahlung Brutto
965,12 €
Davon Zinsen
501,37 €
Davon Tilgung
463,75 €
Status
ausstehend
Jahr
2
Datum
30.04.2025
Zahlung Brutto
965,12 €
Davon Zinsen
476,81 €
Davon Tilgung
488,31 €
Status
ausstehend
Jahr
3
Datum
30.04.2026
Zahlung Brutto
965,12 €
Davon Zinsen
452,40 €
Davon Tilgung
512,72 €
Status
ausstehend
Jahr
4
Datum
30.04.2027
Zahlung Brutto
8.961,98 €
Davon Zinsen
426,76 €
Davon Tilgung
8.535,22 €
Status
ausstehend
Gesamt
Zahlung brutto
12.297,07 €
Davon Zinsen
2.297,07 €
Davon Tilgung
10.000,00 €

Gesamt

Zahlung brutto
12.297,07 €
Davon Zinsen
2.297,07 €
Davon Tilgung
10.000,00 €

Finanzierungsstruktur

Dieses Projekt soll langfristig zu 100% durch Nachrangdarlehen von Crowdinvestor*innen finanziert werden, abgesehen von eventueller kurzfristiger Zwischenfinanzierung. Es ist nicht geplant, weitere langfristige Fremdkapitalgeber an diesem Projekt zu beteiligen und damit das aktuelle Risikoprofil für die Crowdinvestor*innen zu verändern.

Geschäftsmodell

Der in Chile ansässige Projektinhaber ecoligo SpA (Konzerngesellschaft der ecoligo GmbH) hat mit dem Endkunden Agrícola y Ganadera Toqui Ltda. einen Stromverkauf-Vertrag (Power-Purchase-Agreement) geschlossen. Aus den Einnahmen dieses Stromverkauf-Vertrags soll die Rückzahlung und Verzinsung Ihres Nachrangdarlehens ermöglicht werden.

Der Stromverkauf-Vertrag beinhaltet variable Stromverkaufspreise in Chilenischen Pesos. Vergütet wird die Stromproduktion aus der Solaranlage auch, wenn der Endkunde den Strom nicht abnehmen kann (sogenanntes Take-or-Pay). Der monatliche Umsatz aus dem Stromverkauf variiert somit mit dem Solarstromertrag. Der Strompreis gemäß Stromverkauf-Vertrag orientiert sich am Tarif für Strom von CGE Distribución (CGE) pro kWh und soll stets 20% unter dem Tarif liegen, aber mindestens bei 0,088 USD/kWh. Der Tarif wird monatlich von CGE neu berechnet und veröffentlicht. In der Wirtschaftlichkeitsberechnung wurden die Einnahmen aus dem Stromverkauf-Vertrag mit einem Anstieg von 3% dargestellt.

Der Stromverkauf-Vertrag sieht zudem die Möglichkeit vor, dass der Endkunde Agrícola y Ganadera Toqui Ltda. die Solaranlage ab dem zweiten vollen Jahr nach Inbetriebnahme eigentumsrechtlich zu einem fest definierten Preis übernehmen kann. In diesem Fall kann Ihr Darlehen aus dem Verkaufspreis vorfällig getilgt werden und Sie erhalten alle Ihre noch ausstehenden Forderungen zurück, das heißt, den noch zur Tilgung ausstehenden Darlehensbetrag und die bis zum Inkrafttreten der Kündigung aufgelaufenen Zinsen.

Es besteht das Risiko, dass der Projektinhaber am Ende der Nachrangdarlehenslaufzeit die dann fällige Rest-Tilgungskomponente (in Höhe von 80 % des Nachrangdarlehensbetrages) nicht, nicht rechtzeitig oder nicht in voller Höhe an den Emittenten leisten kann, falls dem Projektinhaber zu diesem Zeitpunkt keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen und auch nicht zufließen (etwa aufgrund einer Anschlussfinanzierung oder einer Ausübung der auf die Solaranlage bezogenen Kaufoption gemäß Stromverkauf-Vertrag durch den Endkunden).

Mehr anzeigen

Rechtliche Struktur

Der Darlehensnehmer ecoligo Projects Two UG (haftungsbeschränkt) ist eine Emissionsgesellschaft (Ein-Zweck-Gesellschaft), die kein eigenes operatives Geschäft betreibt, sondern in diesem Projekt den einzigen Zweck hat, die in Deutschland eingeworbenen Nachrangdarlehen von Crowdinvestor*innen an den in Chile ansässigen Projektinhaber ecoligo SpA in Form eines weiteren Darlehens weiterzuleiten.

Dieselbe Struktur wurde bereits bei anderen Projekten der ecoligo GmbH oder einer der lokal ansässigen Konzerngesellschaften umgesetzt und ist auch bei Folgeprojekten mit dem Projektinhaber ecoligo SpA vorgesehen. Der Emittent ecoligo Projects Two UG (haftungsbeschränkt) wird jedoch keine Darlehen an sonstige Drittfirmen weiterleiten. Dadurch wird das Risiko auf Projekte der ecoligo GmbH und ihre Konzerngesellschaften beschränkt.

Es besteht jedoch das Risiko, dass sich andere Projekte, in die Sie nicht selbst investiert haben, nachteilig auf Ihr getätigtes Investment auswirken. Dies kann etwa der Fall sein, wenn ein anderes Projekt der ecoligo GmbH oder einer der lokal ansässigen Konzerngesellschaften, in das Sie nicht investiert haben, wirtschaftlich fehlschlägt und die ecoligo GmbH bzw. eine ihrer lokal ansässigen Konzerngesellschaften ihre fälligen Verbindlichkeiten gegenüber dem Emittenten ecoligo Projects Two UG (haftungsbeschränkt) nicht bedienen kann.

Bei den folgenden Projekten wurde bereits dieselbe Struktur angewandt: Thao Long I, Don Bosco Boy’s Town Technical Institute, Toqui I, Las Lomas I – Refinanzierung, MP Pack II, CCSO Tolling II, CCSO Tolling I, Karen Roses III – Simotwo, MP Pack I, Phuong Long I, Phuong Long IIPhuong Long III, Summit Fibres, Hielo Cristal Divisa VIILas Lomas IV,  Las Lomas IIILas Lomas IIKijabe Station Management VIIHielo Cristal Divisa VIDai A Industry IVKijabe Station Management VIToan Cau Papierrecycling VILive Wire Packhalle – RefinanzierungHielo Cristal Divisa VPrime Dai Loc V, Kijabe Station Management VPrime Dai Loc IVHielo Cristal Divisa IVDai A Industry IIIToan Cau Papierrecycling VKijabe Station Management IVPrime Dai Loc IIIGiai Phong Rubber IIHielo Cristal Divisa IIIHielo Cristal Divisa IIHielo Cristal Divisa IKijabe Station Management IIIPrime Dai Loc IIToan Cau Papierrecycling IVGiai Phong Rubber I, Kijabe Station Management IIDai A Industry IIToan Cau Papierrecycling IIILac Long VIKijabe Station Management IDai A Industry IPrime Dai Loc ILac Long VToan Cau Papierrecycling IIUniversidad Adventista IIIToan Cau Papierrecycling IViet Roll IVAngloGold Ashanti (Iduapriem) IV,  Lac Long IVAngloGold Ashanti (Iduapriem) IIIViet Roll IIIKaren Roses IIViet Roll IIUniversidad Adventista IIUniversidad Adventista ILac Long IIIAngloGold Ashanti (Iduapriem) IIFan Milk IIArenal Kioro Effiziente Klimatisierung IIGateway Marine Services IAngloGold Ashanti (Iduapriem) IKaren Roses IFan Milk ISirikwa HotelHotel JennyHyM CoyolHyM GuanacasteSwiss Travel UrucaCerro LodgeArenal Kioro Bungalows WestEl RodeoArenal Kioro Bungalows ZentralArenal Kioro Solare WarmwasseraufbereitungArenal KioroArenal Kioro LEDCasa Luna EnergieeffizienzCoconut Beach LodgeEl Rodeo Solare WarmwasseraufbereitungUnited SelectionsCasa Luna Bungalows, Casa LunaSwiss Travel Guanacaste Marie Stopes GhanaEden Tree Point MallLive Wire WasserversorgungLive Wire PackhalleRift Valley RosesStanbic Bank Ghana und Impact Hub Accra.

Bitte lesen Sie sich die projektspezifischen Risikohinweise und Interessenskonflikte aufmerksam durch. Diese können unter dem Punkt „Downloads“ heruntergeladen werden.

Mehr anzeigen
Fundinglimit erreicht

Das Fundinglimit wurde heute nach 14 Tagen erfolgreich erreicht!

Fundingstart

Die Kampagne Toqui II ist soeben erfolgreich gestartet. Wir freuen uns auf viele Beteiligungen und einen angeregten Austausch!