Sonniger Standort

Beliebt

Unterstützt SDGs

Die Universidad Adventista de Chile ist eine private Universität nahe der Stadt Chillán, die zu den besten fünfzehn Bildungseinrichtungen Chiles zählt. Der Campus erstreckt sich über mehr als fünfundzwanzig Hektar. Hier soll eine Solaranlage mit einer Gesamtkapazität von 292 kWp installiert werden. Mit dieser Kampagne wird der zweite Teil von 110 kWp finanziert.

Universidad Adventista

Die Universidad Adventista de Chile (UNACH) wurde 1990 als christliche private Hochschuleinrichtung in das Register der Universitäten in Chile eingetragen. Ihre Ursprünge gehen jedoch schon auf das Jahr 1922 zurück, als sie am Standort Chillán eröffnet wurde.

Die Universität bietet an vier Fakultäten 28 Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Theologie, Erziehungs-, Sozial- und Gesundheitswissenschaften an. Im vergangenen Jahr wurden 2.274 Bachelor- und Masterstudierende von 283 Lehrkräften unterrichtet. Zu den beliebtesten Studiengängen gehörten Psychologie, Pflege, Lehramt, Theologie, Sport und Wirtschaftsprüfung. Am Campus der UNACH befinden sich unter anderem mehrere Unterrichtsgebäude und Studentenwohnheime, eine Bibliothek, Laborräume, ein Veranstaltungssaal mit über 700 Plätzen und eine große Sporthalle inklusive Schwimmbad.

Während der Pandemie ist die Hochschule auf Online-Unterricht umgestiegen und kehrt nun langsam mit einem hybriden Unterrichtsformat in die Normalität zurück. Außerdem wurde ein Plan zur Unterstützung der Studierenden mit akademischen und finanziellen Maßnahmen eingeführt. Dies soll ihnen ermöglichen, das Curriculum so normal wie möglich zu durchlaufen. Es wird erwartet, dass das akademische Jahr 2021 in einer gemischten Form zwischen Präsenz- und Online-Unterricht abgeschlossen wird. Je nach den Hinweisen der zuständigen Behörden und den Fortschritten bei der Bekämpfung der Pandemie wird entschieden, ob der Präsenzunterricht weitergeführt wird oder nicht. Neben diesen außergewöhnlichen Maßnahmen unterstützt die Universität akademisch herausragende Studierende regelmäßig mit Stipendien.

Teil der Zukunftsstrategie der Universität ist es, ihre Energieversorgung auf erneuerbare Energiequellen umzustellen. Dieses Projekt trägt maßgeblich dazu bei.

Mehr anzeigen

"An der Universidad Adventista bilden wir kompetente Fachleute und Hochschulabsolvent*innen aus, die einen Beitrag zur wissenschaftlichen, kulturellen und sozialen Entwicklung Chiles leisten. Wir sind stolz darauf, für unseren Studierenden ein Vorbild zu sein, indem wir in naher Zukunft Solarenergie für unseren Campus beziehen."

Mauricio Comte Donoso, Universitäts-Rektor, Universidad Adventista de Chile

Über das Land

Chile ist ein sehr vielfältiges Land, das sich über eine Strecke von 4.200 km entlang der Westküste des südamerikanischen Kontinents erstreckt. Aufgrund der Länge des Landes beherbergt Chile die unterschiedlichsten Naturräume, darunter die Atacama-Wüste im Norden, gemäßigte Regenwälder in der Mitte des Landes und die berühmten Bergketten und Gletscher des chilenischen Patagoniens. Die meisten Chilenen wohnen in der im Verhältnis zum Rest des Landes dicht besiedelten Mitte des Landes. Rund ein Drittel der knapp 15 Millionen Einwohner Chiles wohnen alleine im Ballungsraum der Hauptstadt Santiago de Chile. Die einkommensstarke Wirtschaft des Landes und die hohe Lebenserwartung seiner Bewohner machen Chile zu einem der wirtschaftlich und sozial stabilsten und wohlhabendsten Länder Südamerikas.

Mehr anzeigen

Die Solaranlage

Es handelt sich bei der Photovoltaikanlage um ein Freiflächen-System von 110 kWp. Die Teil-Anlage verfügt über 244 Solarmodule von Canadian Solar aus der Modellreihe HiKu-450 sowie 1 Wechselrichter von Huawei Technologies.

Der Endkunde Universidad Adventista ist und bleibt ans Stromnetz des staatlichen Energieversorgers angeschlossen. Der Kunde hat die Möglichkeit, überschüssigen Solarstrom vergütet in das nationale Stromnetz einzuspeisen. Die Erlöse daraus erzielt einzig der Endkunde. In der Nacht oder an bewölkten Tagen, wenn nicht genug Solarenergie produziert wird, bezieht die Universität weiter Strom aus dem Netz. Basierend auf den historischen Verbrauchszahlen kann Universidad Adventista mit der 110 kWp Solaranlage durchschnittlich rund 103,56 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.

Generalunternehmer: Grammer Solar

Grammer Solar wurde 1977 gegründet und ist eines der ältesten Solarunternehmen Deutschlands. Die Firma baut und betreibt seit über 20 Jahren PV-Solaranlagen für Privat- und Firmenkunden. Zudem hat Grammer Solar langjährige Erfahrung in Solarluft-Systemen, die zum Trocknen landwirtschaftlicher Produkte oder auch zum Lüften und Heizen von Gebäuden eingesetzt werden. Mit einem Netz von Niederlassungen und Partnern in mehreren Ländern, befinden sich Grammer Solaranlagen in Deutschland, Frankreich, Südeuropa und Chile. Die Niederlassung in Chile wurde 2014 eröffnet. Insgesamt hat das Unternehmen mehr als 6.000 Aufdach- und Freiflächenanlagen Anlagen mit über 100 MWp Leistung installiert.

Als Generalunternehmer für das Projekt ist Grammer Solar für die technische Planung und Umsetzung der Solaranlage verantwortlich und übernimmt auch die lokale Wartung.

Mehr anzeigen

Ihre persönliche CO2-Bilanz

Je 1.000,- Euro Darlehen werden etwa 1,14 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Durchschnittlich verursacht ein Mensch in Deutschland einen Carbon Footprint von ca. 8,40 Tonnen CO2 pro Jahr (siehe hier). Über die Investitionsdauer von 4 Jahren, werden pro 1.000,- Euro Darlehen 4,55 Tonnen CO₂ eingespart.

Sustainable Development Goals

Dieses Projekt unterstützt die Sustainable Development Goals 4 (‚Hochwertige Bildung‘), 7 (‚Bezahlbare und saubere Energie‘) und 13 (‚Maßnahmen zum Klimaschutz‘) der Vereinten Nationen.

SDG 4SDG 7SDG 13

Aktuelle Informationen zu COVID-19

Nach einem deutlichen Rückgang der Corona-Neuinfektionen, hat die chilenische Regierung am 30.09. den Pandemie-Notstand beendet, der Anfang 2020 ausgerufen wurde. In den letzten zwei Wochen wurden im ganzen Land 14.649 neue Fälle registriert (Stand: 25.10). Strengere Maßnahmen, zu denen eine landesweite nächtliche Ausgangssperre von Mitternacht bis 5 Uhr zählte, wurden gelockert. Schon seit Beginn der Pandemie gibt es zudem die Strategie „Paso a Paso nos cuidamos“, ein nationaler Plan, der in Abhängigkeit vom örtlichen Covid-19-Geschehen, Städte und Gemeinden in eine Quarantäne-Stufe einteilt. Die Einstufungen „1. Einschränkung“, „2. Überleitung“, „3. Vorbereitung“, „4. Erstmalige Eröffnung“ und „5. Erweiterte Eröffnung“ werden im halbwöchentlichen Rhythmus neu vergeben. Chillán befindet derzeit in der vierten Phase. Der Präsenzunterricht und Aktivitäten in Hochschuleinrichtungen sind in dieser Phase möglich.

Als Reaktion auf die aktuelle Coronakrise hat ecoligo einen Garantiefonds zum Schutz der Crowdinvestor*innen vor potentiellen Auswirkungen aufgesetzt. Der Fonds ist zunächst mit 50.000 € aus den Eigenmitteln von ecoligo gespeist und soll die anstehenden Zahlungen an Crowdinvestor*innen in den kommenden Monaten absichern und auch über die Coronakrise hinaus Bestand haben. Hiermit signalisiert ecoligo nachhaltiges Engagement für das langfristige Ziel der Entkarbonisierung unseres Planeten. Die Herausforderungen der globalen Klimakrise bestehen weiter. Mit dem Garantiefonds wird gewährleistet, dass Zahlungen an Crowdinvestor*innen auch unabhängig von der globalen Wirtschaftslage oder etwaigen Zahlungsverzögerungen der Endkunden, pünktlich erfolgen. Erfahren Sie hier mehr.

Mehr anzeigen

Regionaler Impact

Bis zur Jahrtausendwende setzte Chile vor allem auf die Nutzung von Wasserkraft zur Erzeugung von Strom und Energie. Um dem stetig steigenden Strombedarf zu begegnen, setzte das Land seitdem vermehrt auf die Nutzung von Öl, Gas und Kohle, sodass sich der Anteil an Wasserkraft im Strommix langsam verringert hat. Heute speisen sich rund 40% des chilenischen Stroms aus fossilen Brennstoffen. Dies will die Regierung nun ändern und hat sich zu einer deutlichen Reduzierung der Treibhausgasemissionen und einem starken Ausbau der erneuerbaren Energien bekannt. Der Plan geht auf: Während 2014 nur rund 6% des chilenischen Strommixes aus der Nutzung von Wind und Solar stammten, liegt der Anteil heutzutage bei über 20%. Ideale Bedingungen sowie günstige Preise für die Technologie machen Solarstrom in Chile besonders attraktiv – und zum günstigsten Solarstrom in ganz Südamerika.

5%
4 Jahre
31.07.2026
31.07.
Finanzierungsvolumen:
91.000 €
Darlehensart:
Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus:
jährlich, nachschüssig (act / 365)
Verfügbar ab:
27.10.2021
Mindestanlagebetrag:
100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag:
Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 10.000 € .

Zahlungsplan (5% Zinsen p.a.)

Jahr Datum Zahlung brutto Davon Zinsen Davon Tilgung Status
0 31.07.2022 379,45 € 379,45 € 0,00 € ausstehend
1 31.07.2023 1.428,05 € 500,00 € 928,05 € ausstehend
2 31.07.2024 1.428,05 € 454,84 € 973,21 € ausstehend
3 31.07.2025 1.428,05 € 404,94 € 1.023,11 € ausstehend
4 31.07.2026 7.429,41 € 353,78 € 7.075,63 € ausstehend
Gesamt 12.093,01 € 2.093,01 € 10.000,00 €

Finanzierungsstruktur

Dieses Projekt wird zu 100% durch Nachrangdarlehen der Crowdinvestor*innen auf ecoligo invest finanziert. Es ist nicht geplant, weitere Fremdkapitalgeber an diesem Projekt zu beteiligen und damit das aktuelle Risikoprofil für die Crowdinvestor*innen zu verändern.

Das Geschäftsmodell

Der Projektinhaber ecoligo SpA hat mit dem Endkunden Universidad Adventista de Chile einen Leasing-Vertrag geschlossen. Aus den Einnahmen dieses Leasing-Vertrags soll die Rückzahlung und Verzinsung Ihres Nachrangdarlehens ermöglicht werden.

Der Leasing-Vertrag beinhaltet fixe, vom Solarertrag grundsätzlich unabhängige Leasing-Raten in US-Dollar (USD), wobei sich die Höhe dieser Leasing-Raten verringert, falls bestimmte Leistungswerte der Anlage nicht erreicht werden, die der Projektinhaber seinem Endkunden im Rahmen einer „Performance-Garantie“ zusichert.

Der Leasing-Vertrag sieht die Möglichkeit vor, dass der Endkunde Universidad Adventista de Chile die Solaranlage ab dem zweiten vollen Jahr nach Inbetriebnahme eigentumsrechtlich zu einem fest definierten Preis übernehmen kann. In diesem Fall kann Ihr Darlehen aus dem Verkaufspreis vorfällig getilgt werden und Sie erhalten alle Ihre noch ausstehenden Forderungen zurück, das heißt, den noch zur Tilgung ausstehenden Darlehensbetrag und die bis zum Inkrafttreten der Kündigung aufgelaufenen Zinsen.

Es besteht das Risiko, dass der Projektinhaber am Ende der Nachrangdarlehens-Laufzeit die dann fällige Resttilgungskomponente (in Höhe von 60% des Nachrangdarlehensbetrages) nicht, nicht rechtzeitig oder nicht in voller Höhe an den Emittenten leisten kann, falls dem Projektinhaber zu diesem Zeitpunkt keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen und auch nicht zufließen (etwa aufgrund einer Anschlussfinanzierung oder einer Ausübung der auf die Solaranlage bezogenen Kaufoption gemäß Leasing-Vertrag durch den Endkunden).

Mehr anzeigen

Rechtliche Struktur

Der Darlehensnehmer ecoligo Projects Two UG (haftungsbeschränkt) ist eine Emissionsgesellschaft (Einzweckgesellschaft), die kein eigenes operatives Geschäft betreibt, sondern in diesem Projekt den einzigen Zweck hat, die in Deutschland eingeworbenen Nachrangdarlehen von Crowdinvestor*innen an den Projektinhaber ecoligo ecoligo SpA in Form eines weiteren Darlehens weiterzuleiten.

Dieselbe Struktur wurde bereits bei anderen Projekten der ecoligo GmbH oder einer der lokal ansässigen Tochtergesellschaften umgesetzt und ist auch bei Folgeprojekten mit dem Projektinhaber ecoligo SpA oder einer der lokal ansässigen Tochtergesellschaften vorgesehen. Der Emittent ecoligo Projects Two UG (haftungsbeschränkt) wird jedoch keine Darlehen an sonstige Drittfirmen weiterleiten. Dadurch wird das Risiko auf Projekte der ecoligo GmbH und deren Tochtergesellschaften beschränkt.

Es besteht jedoch das Risiko, dass sich andere Projekte, in die Sie nicht selbst investiert haben, nachteilig auf Ihr getätigtes Investment auswirken. Dies kann etwa der Fall sein, wenn ein anderes Projekt der ecoligo GmbH oder einer der lokal ansässigen Tochtergesellschaften, in das Sie nicht investiert haben, wirtschaftlich fehlschlägt und die ecoligo GmbH bzw. eine ihrer lokal ansässigen Tochtergesellschaften ihre fälligen Verbindlichkeiten gegenüber dem Emittenten ecoligo Projects Two UG (haftungsbeschränkt) nicht bedienen kann.

Bei den folgenden Projekten wurde bereits dieselbe Struktur angewandt: Universidad Adventista I, Lac Long III, AngloGold Ashanti (Iduapriem) II, Fan Milk II, Arenal Kioro Effiziente Klimatisierung II, Gateway Marine Services I, AngloGold Ashanti (Iduapriem) I, Karen Roses I, Fan Milk I, Sirikwa Hotel, Hotel Jenny, HyM Coyol, HyM Guanacaste, Swiss Travel Uruca, Cerro Lodge, Arenal Kioro Bungalows West, El Rodeo, Arenal Kioro Bungalows Zentral, Arenal Kioro Solare Warmwasseraufbereitung, Arenal Kioro, Arenal Kioro LED, Casa Luna Energieeffizienz, Coconut Beach Lodge, El Rodeo Solare Warmwasseraufbereitung, United Selections, Casa Luna Bungalows, Casa LunaSwiss Travel Guanacaste,  Marie Stopes Ghana, Eden Tree,  Point Mall, Live Wire Wasserversorgung, Live Wire Packhalle, Rift Valley Roses, Stanbic Bank Ghana und Impact Hub Accra.

Bitte lesen Sie sich die projektspezifischen Risikohinweise und Interessenskonflikte aufmerksam durch. Diese können unter dem Punkt „Downloads“ heruntergeladen werden.

Mehr anzeigen
Fundinglimit erreicht

Das Fundinglimit wurde heute nach weniger als 6 Stunden erfolgreich erreicht!

Fundingstart

Das Projekt Universidad Adventista II ist soeben erfolgreich gestartet. Wir freuen uns auf viele Beteiligungen und einen angeregten Austausch!