Lokaler Wirtschaftsmotor

Beliebt

Teilprojekt

Die Abyssinia Group ist einer der größten Stahlproduzenten Ostafrikas und will mithilfe einer insgesamt 3.320 kWp großen Solaranlage Kenias Vision 2030 unterstützen. Diese hat das Ziel, Kenia zu einem Schwellenland mit mittlerem Einkommen, hoher Lebensqualität und nachhaltiger Energieversorgung zu transformieren. Mit dieser ersten Kampagne werden 1.660 kWp finanziert. Zusätzlich zu dieser Crowdfunding-Kampagne wird das Projekt durch eine Co-Finanzierung von Oikocredit ermöglicht.

Abyssinia

Das in Mariakani in der Nähe von Mombasa ansässige Unternehmen Abyssinia Iron and Steel Limited gehört zur Abyssinia Group of Industries. Dieser Zusammenschluss von Unternehmen ist mit einer Stahlproduktion von über 350.000 Tonnen pro Jahr einer der größten Stahlproduzenten in ganz Ostafrika. Die Abyssinia Group ist an 11 Standorten in Ostafrika, insbesondere in Kenia und Äthiopien, vertreten. Zur Angebotspalette der Gruppe gehören hochwertige Produkte aus Eisen und Stahl, Drahtprodukte, Schweißdrähte und Bedachungsmaterialien, die in der Automobil-, Bau- und Transportbranche eingesetzt werden.

Für seine Fertigung nutzt Abyssinia sowohl mineralische Ressourcen aus dem eigenen Bergbau im Bezirk Homa Bay sowie importierte, unverarbeitete Stahlblöcke. Die fertigen Produkte werden dann von Kenia nach Ruanda, Uganda, Tansania, in die Demokratische Republik Kongo und die USA exportiert. Insgesamt zählt Abyssinia Iron and Steel mehr als 125 Mitarbeiter*innen.

Abyssinia Iron and Steel führt regelmäßige Trainingsprogramme durch, um Gesundheits- und Sicherheitsgefahren am Arbeitsplatz zu vermeiden. Abyssinia Iron and Steel ist von der NEMA (Mational Environment Management Agency) zertifiziert. Mehr zur Vision Kenias 2030 finden Sie hier.

Mehr anzeigen

"In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich die Abyssinia Group zu einem der größten Stahlproduzenten in Ostafrika entwickelt, wobei wir die neuesten Technologien für unsere Produktion nutzen. Wir engagieren uns sehr für die Verringerung des CO2-Fußabdrucks unseres Unternehmens und wollen eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung der kenianischen Vision 2030 spielen."

Ravi Gada, Group CFO

Über das Land

Kenia ist ein Vielvölkerstaat mit über 40 Ethnien und einer der am stärksten wachsenden Märkte Afrikas. In der Hauptstadt Nairobi leben etwa 4 Mio. Menschen und sie ist das wirtschaftliche Zentrum Ostafrikas. Mombasa ist die zweitgrößte Stadt und die umliegende Küstenregion ist touristisch geprägt. Das Land ist für seine spektakuläre Tierwelt bekannt, hat aber auch eine lange Geschichte des Anbaus von landwirtschaftlichen Erzeugnissen für Inlands- und Exportmärkte – insbesondere in Europa.

Die Solaranlage

Es handelt sich bei der Photovoltaikanlage um ein Aufdach-System. Die Anlage verfügt über eine Leistung von 1.660 kWp mit 2.508 Solarmodulen von JA Solar, Modell JAM72S30-540/MR sowie 13 Wechselrichter der Firma Huawei Solar. Der erwartete Stromertrag beträgt 2.443 MWh pro Jahr.

Der Endkunde Abyssinia ist und bleibt ans Stromnetz des staatlichen Energieversorgers angeschlossen. Die erzeugte Solarenergie ist komplett für den Eigenbedarf gedacht und wird nicht ins Stromnetz eingespeist. In der Nacht oder an bewölkten Tagen, wenn nicht genug Solarenergie produziert wird, bezieht die Fabrik weiter Strom aus dem Netz. Basierend auf den historischen Verbrauchszahlen kann Abyssinia mit der 1.660 kWp Solaranlage durchschnittlich rund 1.354 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.

Diese Kampagne ist eine Finanzierungsphase eines größeren Solarprojekts für die Abyssinia Group in Kenia mit einer voraussichtlichen Gesamtkapazität von 3.320 kWp.

Generalunternehmer: Spenomatic Solar Ltd.

Spenomatic Solar LogoSpenomatic Solar, das sich auf die Planung, Installation und Wartung von Photovoltaikanlagen spezialisiert hat, gehört zur 1998 gegründeten Spenomatic Group mit Sitz in Nairobi, Kenia. Das Unternehmen hat sich dem Ziel verschrieben, private sowie öffentliche Firmen und Privathaushalte mit hochwertigen und effizienten Lösungen zur Nutzung von Solarenergie auszustatten. Um sich in diesem Bereich noch besser aufzustellen, hat Spenomatic Solar eine Partnerschaft mit Visa Powertech, einem der führenden Generalunternehmer Indiens, geschlossen. Bisher hat Spenomatic mehr als 200 Kunden in Afrika mit Solaranlagen ausgestattet und dabei alleine in Kenia Anlagen mit einer Kapazität von über 6,5 MWp installiert.

Als Generalunternehmer für das Projekt ist Spenomatic Solar für die technische Planung und den Bau der Anlage verantwortlich und übernimmt auch die lokale Wartung.

Mehr anzeigen

Ihre persönliche CO2-Bilanz

Je 1.000,- Euro Darlehen werden etwa 1,16 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Durchschnittlich verursacht ein Mensch in Deutschland einen Carbon-Footprint von ca. 7,69 Tonnen CO2 pro Jahr (siehe hier, Stand 2020). Über die Investitionsdauer von 5 Jahren, werden pro 1.000,- Euro Darlehen 5,82 Tonnen CO₂ eingespart.

Lesen Sie mehr dazu im Blogartikel Impact bei ecoligo: Wie wir die CO₂-Einsparungen unserer Projekte berechnen.

Sustainable Development Goals

SDG 7SDG 13Dieses Projekt unterstützt die Sustainable Development Goals 7 (‚Bezahlbare und saubere Energie‘) und 13 (‚Maßnahmen zum Klimaschutz‘) der Vereinten Nationen.

Aktuelle Informationen zu COVID-19

Kenia ist seit Beginn des Jahres weniger stark von COVID-19 betroffen. In den letzten zwei Wochen wurden 504 Fälle registriert (Stand: 03.11.22). Die Ende letzten Jahres verkündete Ausgangssperre wurde aufgehoben und auch Geschäfts- und Urlaubsreisen in das Land sind wieder möglich. Es besteht weiterhin eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Nahverkehr. Zudem wird das Tragen von Masken in Innenräumen und bei Zusammenkünften größerer Menschenmengen empfohlen. Bei Großveranstaltungen und Events in Innenräumen gilt eine Impfpflicht aller Teilnehmer*innen, deren Nachweis auf Anfrage vorgelegt werden muss.

Regionaler Impact

Kenia setzt bei der Energieversorgung vor allem auf erneuerbare Energiequellen. Gut 80% des in Kenia produzierten Stroms stammen mittlerweile aus diesen umweltfreundlichen Quellen. Den größten Anteil haben dabei mit 46% die Nutzung von Geothermie und mit 31% die Nutzung von Wasserkraft, gefolgt von Windkraft und Solarenergie. Diese positive Entwicklung ist in den letzten Jahren vor allem durch die Inbetriebnahme großer Wind- und Solarkraftanlagen vorangetrieben worden. Das Land hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 die Treibhausgasemissionen um 32% zu senken.

8%
5 Jahre
31.07.2028
31.07.
Finanzierungsvolumen:
620.000 €
Darlehensart:
Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus:
jährlich, nachschüssig (act / 365)
Verfügbar ab:
07.11.2022
Mindestanlagebetrag:
100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag:
Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 25.000 € .
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Zahlungsplan (8% Zinsen p.a.)

Jahr
Datum
Zahlung Brutto
Davon Zinsen
Davon Tilgung
Status
Jahr
0
Datum
31.07.2023
Zahlung Brutto
1.457,53 €
Davon Zinsen
1.457,53 €
Davon Tilgung
0,00 €
Status
ausstehend
Jahr
1
Datum
31.07.2024
Zahlung Brutto
2.005,48 €
Davon Zinsen
2.005,48 €
Davon Tilgung
0,00 €
Status
ausstehend
Jahr
2
Datum
31.07.2025
Zahlung Brutto
2.000,00 €
Davon Zinsen
2.000,00 €
Davon Tilgung
0,00 €
Status
ausstehend
Jahr
3
Datum
31.07.2026
Zahlung Brutto
2.000,00 €
Davon Zinsen
2.000,00 €
Davon Tilgung
0,00 €
Status
ausstehend
Jahr
4
Datum
31.07.2027
Zahlung Brutto
2.000,00 €
Davon Zinsen
2.000,00 €
Davon Tilgung
0,00 €
Status
ausstehend
Jahr
5
Datum
31.07.2028
Zahlung Brutto
27.005,48 €
Davon Zinsen
2.005,48 €
Davon Tilgung
25.000,00 €
Status
ausstehend
Gesamt
Zahlung brutto
36.468,49 €
Davon Zinsen
11.468,49 €
Davon Tilgung
25.000,00 €

Gesamt

Zahlung brutto
36.468,49 €
Davon Zinsen
11.468,49 €
Davon Tilgung
25.000,00 €

Finanzierungsstruktur mit Oikocredit

Dieses Projekt ist Teil eines Projektportfolios, an dem sich neben den Crowdinvestor*innen auch Oikocredit als vorrangig besicherter Fremdkapitalgeber beteiligt. Der Projektinhaber ecoligo KEN Assets One Ltd. wird bis zu 70% seiner gesamten Vermögenswerte durch erstrangiges, besichertes Fremdkapital beleihen und die erstrangigen Fremdkapitalgeber mit 100% der gesamten Vermögenswerte und Forderungsabtretungen besichern. Dadurch ergibt sich für Sie ein erhöhtes Risiko. Dieses erhöhte Risiko spiegelt sich in einem erhöhten Zinssatz wider.

Für dieses Projekt hat der Darlehensnehmer bisher 1.087.000 EUR erstrangiges, besichertes Fremdkapital von Oikocredit aufgenommen. Zusammen mit den geplanten Nachrangdarlehen der Crowdinvestor*innen, weiteren zu erfolgenden Finanzierungen i.H.v. mindestens 620.000 EUR und einem verbleibenden Restbetrag, der aus Eigenmitteln gedeckt wird, wird so die Projektfinanzierung gebildet. Insgesamt entspricht das erstrangige, besicherte Fremdkapital dann rund 45% der Gesamtkosten des Projektes. Für diese erste Finanzierungskampagne werden 544.000 EUR des erstrangiges, besichertes Fremdkapital von Oikocredit eingesetzt.

Erfahren Sie hier mehr über diese Finanzierungsstruktur und darüber, wie ecoligo auch bei Anwendung dieser Finanzierungsstruktur das Anleger*innenrisiko durch sorgfältige Projektprüfung und die Zusammenarbeit mit verlässlichen Partnern vor Ort so gering wie möglich hält. Lesen Sie sich auch zusätzlich die Risikohinweise aufmerksam durch. Diese können unter dem Punkt „Downloads“ heruntergeladen werden.

Das Geschäftsmodell

Der in Kenia ansässige Projektinhaber ecoligo KEN Assets One Ltd. (100% Konzerngesellschaft der ecoligo GmbH) hat mit dem Endkunden Abyssinia Iron and Steel Ltd. einen Stromverkauf-Vertrag (Power-Purchase-Agreement) geschlossen. Aus den Einnahmen dieses Stromverkauf-Vertrags soll die Rückzahlung und Verzinsung Ihres Nachrangdarlehens ermöglicht werden.

Der Stromverkauf-Vertrag beinhaltet variable Stromverkaufspreise in US-Dollar (USD). Der monatliche Umsatz aus dem Stromverkauf variiert mit dem Solarstromverbrauch.  Der Strompreis gemäß Stromverkauf-Vertrag orientiert sich am Tarif für Strom vom lokalen Energieversorgungsunternehmen Kenya Power and Lighting Company (KPLC) pro kWh und soll stets 56% unter dem Tarif liegen, aber mindestens bei 0,065 USD/kWh. Der Tarif wird monatlich von KPLC neu berechnet.

Der Stromverkauf-Vertrag sieht die Möglichkeit vor, dass der Endkunde Abyssinia Iron and Steel Ltd. die Solaranlage ab dem zweiten vollen Jahr nach Inbetriebnahme eigentumsrechtlich zu einem fest definierten Preis übernehmen kann. In diesem Fall kann Ihr Darlehen aus dem Verkaufspreis vorfällig getilgt werden und Sie erhalten alle Ihre noch ausstehenden Forderungen zurück, das heißt, den noch zur Tilgung ausstehenden Darlehensbetrag und die bis zum Inkrafttreten der Kündigung aufgelaufenen Zinsen.

Es besteht das Risiko, dass der Projektinhaber am Ende der Nachrangdarlehens-Laufzeit die dann fällige Rest-Tilgungskomponente (in Höhe von 100% des Nachrangdarlehensbetrages) nicht, nicht rechtzeitig oder nicht in voller Höhe an den Emittenten leisten kann, falls dem Projektinhaber zu diesem Zeitpunkt keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen und auch nicht zufließen (etwa aufgrund einer Anschlussfinanzierung oder einer Ausübung der auf die Solaranlage bezogenen Kaufoption gemäß Stromverkauf-Vertrag durch den Endkunden).

Mehr anzeigen

Rechtliche Struktur

Der Emittent ecoligo Projects Seven UG (haftungsbeschränkt), ist eine Emissionsgesellschaft (Einzweckgesellschaft), die kein eigenes operatives Geschäft betreibt, sondern den einzigen Zweck hat, die in Deutschland eingeworbenen Nachrangdarlehen von Crowdinvestor*innen an den in Kenia ansässigen Projektinhaber in Form eines weiteren Darlehens zu gleichen Konditionen weiterzuleiten. Der Projektinhaber ecoligo KEN Assets One Ltd. ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der in Kenia ansässigen ecoligo Ltd.. Es handelt sich bei dem Projektinhaber um eine Asset-Holding Zweckgesellschaft, die erneuerbare Energien-Vermögenswerte (Assets) hält, um aus deren Betrieb Umsätze zu erwirtschaften.

Zudem hat der Emittent ecoligo Projects Seven UG (haftungsbeschränkt) in der Vergangenheit und soll auch in der Zukunft Darlehen an einen weiteren Projektinhaber innerhalb der ecoligo-Gruppe weiterleiten. Dieser weitere Projektinhaber ecoligo GHA Assets One Ltd. ist in Ghana ansässig und ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der in Ghana ansässigen ecoligo GHANA Ltd.. Auch dieser Projektinhaber plant, ein Portfolio an Projekten aufzubauen. Die Portfolio-Projekte in Ghana und Kenia, die vom Emittenten ecoligo Projects Seven UG über Weiterleitungskredite finanziert wurden und werden sollen, sind beschränkt auf die Projekte, die auch als Besicherung für den vorrangigen Kapitalgeber Oikocredit dienen, der erstrangige Darlehen an die beiden Projektinhaber in Ghana und Kenia vergibt. Der Emittent wird keine Darlehen an sonstige Firmen innerhalb der ecoligo-Gruppe weiterleiten. Dadurch soll das Risiko auf Projekte desselben vorrangigen Kapitalgeber in Ghana und Kenia beschränkt werden.

Es besteht das Risiko, dass sich andere Projekte, in die Sie nicht selbst investiert haben, nachteilig auf Ihr getätigtes Investment auswirken. Dies kann etwa der Fall sein, wenn ein anderes Projekt des Projektinhabers ecoligo KEN Assets One Ltd. oder der ecoligo GHA Assets One Ltd., in das Sie nicht investiert haben, wirtschaftlich fehlschlägt oder nicht wie geplant rentabel durchgeführt werden kann und die ecoligo KEN Assets One Ltd. oder die ecoligo GHA Assets One Ltd. ihre fälligen Verbindlichkeiten gegenüber dem Emittenten ecoligo Projects Seven UG (haftungsbeschränkt) nicht bedienen kann.

Aufgrund der Finanzierungsstruktur (siehe oben) kann es zudem zu einem Szenario kommen, in dem die Vermögenswerte des hier zu finanzierenden Projektes dem vorrangigen, besicherten Darlehensgeber übereignet werden oder die Umsätze des Projektes zur Besicherung des vorrangigen, besicherten Darlehensgebers genutzt werden müssen.

Bei den folgenden Projekten wurde bereits dieselbe Struktur angewandt: Jumbo Steel Mills I, Olam CocoaFresha Dairies II und Fresha Dairies I.

Mehr anzeigen
Fundinglimit erreicht

Das Fundinglimit wurde heute nach 3 Tagen erfolgreich erreicht!

Fundingstart

Die Kampagne Abyssinia I steht nun zur Investition zur Verfügung. Wir freuen uns darauf, das Projekt gemeinsam mit unseren Investor*innen ins Leben zu rufen und so einen wichtigen Beitrag zum globalen Klimaschutz zu leisten.